42. Deutsche Mannschaftsmeisterschaften im Skat am 20. und 21. Oktober 2012
in Magdeburg


Zwei Tage lang drehte sich in im Maritim-Hotel in Magdeburg alles um das Skatspiel.
Am vergangenen Wochenende (20./21.10.2012) fanden hier die 42. Deutschen Mannschaftsmeisterschaften statt,

Mit insgesamt 112 Herren-, 24 Damen- und 14 Juniorenmannschaften war Magdeburg für 2 Tage das Mekka der Skatspieler.
Aus dem LV o9 Sachsen hatten sich 5 Herren- sowie je 1 Damen- und
1 Juniorenmannschaft für das Championat qualifiziert.

Nach der feierlichen Eröffnung durch den Präsidenten Peter Tripmarker; dem Einmarsch der Fahnen der teilnehmenden Landesverbände sowie dem Fahneneid wurden dann die Karten für die 1. von 6 Serien freigegeben.

Nach 5 Serien lag die Herrenmannschaft der Dresdner Skatbuben mit Daniel Lißner, Karsten Zerche, Jörg Bartholdy, Michaela Brauch und Steven Richter auf einen hervorragenden 4. Platz. Leider verlies die Skatbuben in 6. Serie das Kartenglück und man erreichte mit einem Serienschnitt von 1023 Punkten !!!! einen guten 13. Platz in der Endabrechnung.

Die Damen der VG-Auswahl Zwickau mit Ina Hoffmann, Hildegard Plank, Anett Raddatz und Regina Merker konnten ihren in Serie 1 erspielten Platz 11 nicht verteidigen und belegten am Ende Platz 20.

 

Besonders erfreulich ist das Abschneiden der  Juniorenmannschaft zu werten.
Nach dem letzten Platz in 2011 galt es ein besseres Ergebnis zu erzielen.
Die 4 Junioren Oliver Wolf von den Wilsdruffer Stechern sowie Arik Schumer, Florian Radant und Max Nestler (alle 3 vom JC Leipzig) haben dies mit Platz 7 eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Dabei spielen Arik, Florian und Max –unter Anleitung von Ilona Häußer- erst 1 Jahr Skat. Alle Achtung !

Unser „Juniorenauto“ mit Seniorfahrer Schild war pünktlich im Maritim in Magdeburg angekommen; manche Mitfahrer hatten nicht mal Gepäck dabei.

Nach dem Startkartenempfang fieberten die 4 dem Serienstart entgegen. Oliver frischte unterdessen Bekanntschaften aus den letzten Jahren auf.

In der 1. Serie spielten die Nerven  noch Streiche und so beendete man die 1. Serie mit 3320 Punkten. In den weiteren Serien konnten wir uns kontinuierlich steigern und den 1. Tag auf Rang 8 von 14 Mannschaften abschließen.
Nach dem Abendbuffet ging es dann gegen 20.45 Uhr ins Intercity-Hotel zur nächtlichen Ruhe. Die Junioren waren ganz schön geschafft.
Am nächsten früh ging es dann zum Finale, den letzten beiden Serien. Hier gaben wir mit 3864 und 3857 Punkten nochmal alles und kamen am Ende auf Platz 7 ein.
Insgesamt wurden in den 6 Serien 22378 Punkte erkämpft was einen Serienschnitt von 932 Punkten bedeutet. Dazu kommt noch, das man ganze 80 Punkte hinter Platz 6 einkam -  und ich kann euch versichern - es war erheblich mehr drin.

Für nächstes Jahr also nach oben alles offen !

Auf der Rückfahrt nach Leipzig hatten wir im Auto dann noch Skatunterricht mit dem Junioren-Vize-Weltmeister Phillipp Moldenhauer aus Wismar-super Sache sage ich Euch.
Da kam sogar unser Entertainer und Alleinunterhalter Olli ins Schwärmen.

Alles in allen ein super Wochenende für die Jungs- und 2013 ruft schon!

Sogar Olli -nächstes Jahr dem Juniorenalter entwachsen- plant Mitfahrt als Teammanager – er fängt jetzt an dafür zu sparen (der Wunsch auf Mitfahrt kann natürlich auch dem schönen Geschlecht geschuldet sein).

Weiterhin Gut Blatt!

 

Nachfolgend die Ergebnisse:


Herren:

Platz 13         24539 Punkte          Dresdner Skatbuben

Platz 64         22098 Punkte          Skatrunde Vier Luschen Lichtenstein
Platz 93         20675 Punkte          Herz Ass Dresden
Platz 99         20003 Punkte          SC Ostsachsenbuben Neustadt

Platz 110       18301 Punkte          1. SSC Grand ouvert Zwickau 89

Damen:
Platz 20           VG-Auswahl Zwickau

 

Junioren

Platz 7             Auswahl Sachsen

 

 

Gez. Schild

Referent für Jugend und Damen